• Hl. Dreifaltigkeit

    mit St.Maria Rosenkranz

 

Liebe Schwestern und Brüder!

Der Palmsonntag eröffnet die Karwoche, die auch heilige Woche genannt wird. An diesem letzten Fastensonntag gedenkt die Kirche des Einzugs Jesu in Jerusalem. Dort begrüßt ihn eine jubelnde Menge, die ihm mit Palmzweigen zuwinkt. Sie legen die Zweige und ihre Kleider vor ihm auf den Boden und bejubeln ihn wie einen König. Doch Jesus weiß bereits, dass er verraten wird und sterben muss. Ebenso sagt er voraus, dass er nach drei Tagen von den Toten auferstehen werde.

Gesegnete Palmzweige

Ähnlich wie die Menschen zur Zeit Jesus zieht die Gottesdienstgemeinde noch heute mit gesegneten Palmen durch die Straßen zur heiligen Messe in die Kirche. Statt der Palmzweige nehmen viele Gläubige Buchsbaum-Büschel oder andere immergrüne Blätter. Die gesegneten Zweige schmücken die Kruzifixe im Haus. Sie erinnern daran, dass die Christen Jesus in ihrem Leben als ihren König annehmen. Sie bleiben da bis zum nächsten Aschermittwoch. Dann werden die Zweige verbrannt und mit der Asche wird den Gläubigen das Aschekreuz auf die Stirn gezeichnet.

Eigentlich wollten der Kaplan und ich Palmzweige segnen, die Sie sich am kommenden Sonntag über den Tag verteilt in unseren Kirchen abholen können.

In unserem Bistum ist dies laut Anweisungen des Generalvikars vom 02.04.2020 aber verboten:

5) Es ist untersagt, Gegenstände (z.B. Osterkerzen, Palmzweige) zur Verteilung an die Gläubigen zu hinterlegen – sei es in Räumlichkeiten oder sei es im Freien.

 

Und nun?

 

Sie können ggf. alternativ am Palmsonntag grüne Zweige aus der Natur holen oder aus ihrem Garten. Vielleicht haben auch Nachbarn Buchsbaumbüsche, wo Sie bei Nachfrage (!) ein paar Spitzen abschneiden können. Diese Zweige könnten dann entweder mit einem Gebet oder während der Mitfeier eines im Radio oder Fernsehen übertragenen Gottesdienstes an das Kreuz gesteckt werden.

Eine medial live übertragene Segnung der Palmzweige ist möglich, genau wie z.B. der Segen des Papstes „Urbi et Orbi“ auch auf diesem Weg geschieht.

Sie können dazu folgendes Gebet sprechen:

Allmächtiger, ewiger Gott,
diese (grünen) Zweige sind uns das Zeichen des Lebens und des Sieges,
mit denen wir Christus, unseren König, huldigen.
Wir gedenken heute seines Einzugs in seine heilige Stadt.
Gib, dass wir durch sein Leiden und Auferstehen zum himmlischen Jerusalem gelangen,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. – Amen.

 

Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Palmsonntag!

Ihr Pfarrer Christoph Lindner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.